Meine Pro Bono – Marketingberatung

Hin und wieder arbeite ich pro bono – also ehrenamtlich – für NGOs oder andere soziale Organisationen. Warum mache ich das eigentlich? Ich selbst bin ein Mensch, der sich selten direkt für soziale oder politische  Themen engagiert. Aber ich bewundere immer wieder Menschen, die über einen längeren Zeitraum Engagement entwickeln und sich einem gesellschaftlichen Thema widmen.

Wie kann ich also etwas Positives bewirken und Themen, die mir wichtig sind, voranbringen? Der größte Hebel liegt meines Erachtens darin, dass ich meine Stärke – nämlich mein Know-how im Bereich Marketing – einbringe und einigen wenigen Organisationen kostenlos zur Verfügung stelle.

Wie sieht meine Arbeit aus? Meist steht ein Workshop zu Beginn, in dem wir aufnehmen, in welchen Feldern es Unterstützungsbedarf durch mich gibt. Die NGOs unterstütze ich dann dabei ihre Websites richtig aufzustellen, in Suchmaschinen findbar zu werden, bei Facebook und anderen sozialen Diensten präsent zu sein sowie insgesamt ein prägnanteres Profil und eine bessere Kommunikation zu pflegen.

+++ Derzeit habe ich keine Kapazitäten für ein weiteres Pro Bono – Engagement  +++

 Aktuell

Changing cities e.V. ist eine politisch unabhängige Organisation, die sich insbesondere um neue Verkehrskonzepte und sicheres Radfahren kümmert.

Der Berliner Tuma Kimbi e.V. unterstützt kleine lokale Partnerorganisationen im Bereich Bildung und Gesundheit in Afrika.

Leapfrog e.V. ist ein Verein, der Bildungslücken im IT-Bereich mit Projekte in Ghana und Kamerun überbrücken will.

Abgeschlossen

Biffy – Big Friends for Youngsters e.V. ist eine Berliner Organisation, die Patenschaften zu Kindern von alleinerziehenden Frauen und Männern vermittelt. Für Biffy habe ich über mehrere Jahre hinweg Beratungen  zum Thema Strategie, Marketing, Social Media und Website aber auch Werbematerialen durchgeführt.