getresponse

 

Harmoniserung der vorhandenen Newsletter

Für unser Projekt sollten verschiedene Newsletter und ihre unterschiedlichen Empfängerlisten (nicht disjunkt) zusammengeführt werden und in einem webbasierten System verwaltet werden. Die  Newsletterempfänger wurden bislang in einem Desktopsystem (Bulkmailer), bei dem Newsletter-Versender Cleverreach und in einer umfangreichen Adressverwaltung verwaltet.

In die engere Auswahl kamen AWeber, Mailchimp, Cleverreach und Getresponse. Diese Anbieter unterscheiden sich kaum durch die Kern-Features. Wie diese aber letztendlich umgesetzt sind, kann man nur herausfinden, indem man die Newsletter tatsächlich protypisch aufsetzt.

Nach der Evaluierung haben wir uns für Getresponse entschieden, da die durchgängig lokalisierte deutschsprachige Oberfläche für die Projektbeteiligten wichtig ist und auch das Preismodell  – Abrechnung nach Emailadressen und nicht nach versendeten Newslettern – stimmte.

Aufwendige Migration der bestehenden Empfängerlisten

Die Migration der Daten verlief recht holprig, da Getresponse zwar CSV und Excel importieren kann, aber nicht dokumentiert ist, wie diese Dateien aussehen müssen (Im Support Chat erfuhren wir, dass CSV besser verarbeitet wird als Excel, jedoch muss dies in UTF-8 kodiert werden).

Zudem gab es Schwierigkeiten, Felder zu importieren, die mehrere per Komma separierte Daten enthalten, was für unsere Segmentierung jedoch wichtig war. Also zum Beispiel ein zusätzliches Feld „Interessen“ mit einer beliebigen Kombination aus den Werten A, B, C. Erschwerend kommt hinzu, dass Empfängeradressen, die per Import hinzugefügt werden, zunächst gegen Spamlisten geprüft werden. Die Freischaltung kann durchaus mehrere Stunden dauern. So konnten wir nicht per Trial and Error den Import überprüfen.

Letztendlich ist uns die Migration jedoch gelungen und wir werden vorerst beim Anbieter Getresponse blieben. Die positiven Merkmale überwiegen und einen perfekten Dienstleister scheint es nicht zu geben.

Unsere Erfahrungen im Überblick (Stand November 2013)

Positive Merkmale Negative Merkmale
Ansprechende Vorlagen Abmeldeformular auf Deutsch, aber nicht editierbar
Newsletter können leicht online editiert werden Vereinzelt sperrige Übersetzungen: Gegenstand statt Betreff und dgl.
Newsletter sind responsive, also z.B. für Smartphones optimiert Support und Chat nur auf Englisch. Emailsupport mit langer Antwortzeit.
Verschiedene Absenderadressen können verwendet werden In der Email selbst wird „
[absenderemail]@getresponse.com im Auftrag von [absenderemail] angezeigt
Eigene Bilddatenbank, Bilder können frei verwendet werden Keine deutschen Handbücher (jedoch viele englische)
Einfache Formulargestaltung (An/Abmelden) Import nicht dokumentiert und sperrig
Schlüssige Abbildung des Gesamtprozesses Kein globales Suchen und Ersetzen auf Daten der Empfänger (um z.B. aus Interesse A ein B zu machen)
Trennung in Kampagnen und Newslettern Vorschau der Freemailer (AOL, GMX, u.a) vorhanden, aber sehr langsam
Vorschau für Handys schon während des Erstellens
Statistiken über Öffnungsraten, An- und Abmeldungen
App für Smartphones

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...